Wintergarten und Denkmal? Eine Lösung

Ein Wintergarten wäre toll, aber das Haus verträgt doch eigentlich so was nicht, oder?

Hier stieß ich auf ein zu Beginn des 20. Jahrhunderts errichtetes Gebäude. Meine Leistung begann damit, dass ich recherchierte, wie Freisitze und Wintergärten in der Epoche verwirklicht worden sind und wie die Erkenntnisse sich auf das bestehende Objekt übertragen lassen könnten. Nicht zuletzt alte Bilder aus dem Bestand meines Kunden waren dabei eine wertvolle Hilfe.
Letztlich entschieden wir uns für die Realisierung einer zimmermannsmäßigen Konstruktion mit nichttransparentem Dach inkl. Blecheindeckung und eingesetzten Füllungs- und Öffnungselementen, die sich hinsichtlich Aufteilung und Profilierung gut an das bestehende Gebäude anpassen.