Planung von Produktionsabläufen

Mehr als 40% der Anwesenheitszeit eines Tischlergesellen sind häufig nicht produktiv. Sie werden aufgefressen von unnötigen Wegen, organisatorisch bedingten Wartezeiten, technischen Problemen oder der Suche nach dem richtigen Material oder Unterlagen. Ich berate Sie bei der Umgestaltung Ihrer Unternehmensabläufe, …

die dazu dienen sollen, hochwertige Produkte wirtschaftlich herzustellen.

Oft sind es nur die Kleinigkeiten des Alltags oder der notwendige Blick von außen, den ich mitbringe, um kleine und große Änderungen umzusetzen. Manchmal ist die Fertigung auch gut aufgestellt, aber im Büro oder an der Schnittstelle Büro/Werkstatt hapert es.
Ich bringe über 25 Jahre Erfahrung als selbstständiger Tischlermeister und Betriebsleiter eines Unternehmens von bis zu 30 Mitarbeitern mit und kenne viele dieser Probleme. Meine ehrenamtliche Tätigkeit als Vorsitzender des Fachbeirates Fenster und Fassade im Fachverband Tischler NRW erlaubt mir den Blick über den eigenen Tellerrand hinaus und ein gutes Urteilsvermögen.

Wirtschaftliche und persönliche Motive und Anforderungen stehen bei mir immer gemeinsam als Bedingung für langfristig erfolgreiches Handeln. Das heißt: Sie sollen Geld verdienen und natürlich Freude an Ihrer Arbeit haben. Ich berate Sie als Unternehmen und Unternehmer.

Nach einem ersten Gespräch, indem Sie mir Ihre Vorstellungen erläutern und mich kennenlernen, entscheiden Sie, ob Sie mich beauftragen möchten. Ich schaue mir die von Ihnen gewünschten Abläufe und Betriebsteile an und entwickle Ideen zur räumlichen Struktur, Anordnung von Lager- und Arbeitsplätzen und Materialfluss.

Gerne berate ich Sie auch bei der Umsetzung einer geplanten Investition in Ihren Maschinenpark oder Ihr Betriebsgebäude. Meine Tätigkeit geht soweit Sie es wünschen; Verschwiegenheit gegenüber Dritten ist für mich ein Grundsatz meiner Beratungstätigkeit. Ich führe, wenn Sie es verlangen, Mitarbeitergespräche, erläutere die Vorschläge und versuche für eine möglichst große Akzeptanz zu sorgen. Immer bleiben Sie der Chef. Ich reihe mich sozusagen für eine Zeit in die Riege Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein und möchte Sie entlasten sowie dabei helfen, Erfolg und Freude zu haben.